KUNSTPUNKT 163 - ATELIER GEÖFFNET AM 19. + 20. SEPTEMBER 2020


PRESSE RP-ON:LINE H. Lohdahl:

(Auszug) "In Oberbilk an der Kirchstraße führt Andrea Lorenz ihr Atelier. „Die Kunstpunkte werden mein erstr öffentlicher Termin seit Beginn des Shutdowns sein“, sagt die Malerin. Inzwischen hat sie ihr Atelier wieder geöffnet, aber die Besucher kämen nur zögerlich. „Da ist es gut, auf mich aufmerksam zu machen“, sagt Lorenz, die nun mit Mal-Workshops über die Runden kommt. Die Künstlerin wird sich an die üblichen Auflagen zur Eindämmung des Virus halten, sieht sie aber auch kritisch. „Kunst muss frei zu sehen sein und Spaß machen. Es ist bedrückend, in einer Ausstellung eine Maske tragen zu müssen.“ Dass die Aktion Kunstpunkte überhaupt stattfindet, findet Lorenz sehr gut. Dass viele andere Veranstaltungen abgesagt wurden, kann nun für die Kunstaktion von Vorteil sein. „Die Kunstpunkte sind dann wohl konkurrenzlos und bilden eine gute Gelegenheit für die Bürger, etwas zu erleben.“


 "Alles, was du sehen kannst, hat seine Wurzeln in der unsichtbaren Welt. Es mögen sich die Formen ändern, das Wesen bleibt dasselbe." Rumi


Bilder von der Vernissage der Ausstellung "Wegbegleiter"  in der Herz Jesu Kirche, in  Wuppertal

 


 

"Wegbegleiter"

(Ausstellung Ballhaus  - Verborgene Botschaften)